Nicht-Geboosterten droht Lohnausfall bei Quarantäne

ARD: Nicht-Geboosterten droht Lohnausfall bei Quarantäne

Kurzgutachten des Wissenschaftlichen Dienstes des Bundestages: “Schließlich hätte der Betroffene den Arbeitsausfall mit einer jüngst von der Ständigen Impfkommission (STIKO) “öffentlich empfohlenen” dritten Impfung verhindern können. Bislang erhalten nur Ungeimpfte im Quarantäne-Fall keinen Lohn mehr.”

Das ist doch so vereinfacht schlichtweg bösartig. Noch im Dezember hat mir eine Sprechstundenhilfe beim Hausarzt unfreundlich klargemacht, dass ich nach vier Monaten keine Aufrischungsimpfung bekomme. Die Frage hätte ich mir sparen können, so die Sprechstundenhilfe, weil das ja so in den öffentlichen Medien seit Langem propagiert wird. Ende Dezember hatte ich dann plötzlich nach neuer Verordnung keinen ausreichenden Impfschutz mehr.

Also Auffrischungsimpfung, ist ja ok. Anmelden und … Absage. Nochmal Anmelden und … wieder Absage. Auf Nachfrage bekomme ich die Aussage, dass ich mich für eine Impfung mit BionTech angemeldet habe aber ich das nicht haben darf. Bitte was? Jop, darf ich nicht haben. Für mich gibt es nur Moderna.

Dann habe ich nicht mal mehr das Recht zu wählen, welchen Impfstoff ich mir spitzen lasse? Wenn ich also auf der Warteliste stehe, für den Impfstoff den ich möchte, dann erkranke bekomme ich kein Krankengeld?

Innerhalb von drei Wochen werden Gesetze geändert, die mir Lohnfortzahlung im Krankheitsfall verweigern, beim Hausarzt zuvor die Auffrischung durch die Arzthelferin verweigert wurde und die anderen Spritzenstellen mir das Mittel meiner Wahl verweigern. Krasse Sache. Politiker sollten nur noch nach der Qualität ihrer Arbeit bezahlt werden.

Im Westen nichts Neues

Zitat: „Entgegen der Fake-Demoskopie will die überwältigende Mehrheit der Bevölkerung Frieden, Abrüstung, ein gutnachbarschaftliches Verhältnis zu Russland. Genau das verhindert die NATO. Deshalb muss die NATO auch überwunden werden.“

Mehr gibts zu dem Krieg-Geil-Geschrei innerhalb der Natohuren und ihrer WaffenAbsatzMartSuche auch nicht zu sagen. Frieden schafft man nicht durch Waffen, Diffamierung und Korruption. Da hat die Außenpolitik einen fatalen Weg eingeschlagen, an deren Ende nur das Ende stehen kann. Vor der Bundestagswahl fürchteten wir um unsere Umwelt, nach der Wahl fürchten wir um unser Leben. Irgendwas ist da sehr falsch gelaufen.