Schon wieder Wahlen: Biene oder Bauer

 

Artenschutz: Schützt den heimischen Bauern, tötet die Bienen

Bienen sterben. Wenn man auf einem Dorf wie z.B. Waldwimmersbach wohnt, weiss man warum die Bienen sterben, da kann jeder sehen, wieviel Chemiemüll auf die Felder gesprüht wird. Wenn man auf einem Dorf wie Waldwimmersbach wohnt, weiss man auch, dass es in der Hauptsache scheiss egal ist, ob da irgendwer oder irgendwas verreckt, auch das kann jeder sehen. Wichtig ist hier, dass es dem Bauern gut geht. Und deshalb wird weggesehen, egal was der Bauer macht, solange er zum Freundeskreis der verantwortlichen Beamten gehört. Da hat man wenigstens alle Augen für Nörgler und Querulanten frei und kann sich darauf konzentrieren, die Verfolgung von Straftaten zu verhindern.

Solange man nur übers Sterben unwichtiger Insekten schreibt, ohne die aktiv wegsehenden Beamten zu massregeln, wird jeder unverantwortliche Unternehmer genau das weiter machen, weswegen er ein Unternehemen führt: Geldverdienen PUNKT

Das Kleingedruckte zum Relativieren: Nicht allen Bauern ist es egal, ich habe auch in Nachbargemeinden Bauern kennen gelernt, die verantwortlich handeln. Aber offensichtlich sind das zu wenig.